Morgenröte

Wenn der Morgen errötet, glüht das Herbstlaub in den Lübecker Wallanlagen. Der Grüngürtel um die Altstadtinsel wird mittlerweile als gegeben wahrgenommen. Kaum jemand weiß, dass es sich dabei um die Reste der mittelalterlichen Verteidigungsanlage der Stadt handelt. Niemand ahnt, dass sich auf den Hügeln des Walls, wie dem „Katzenberg“, einst Kanonen, sogenannte „Feuerschlangen“, befanden. Entfestigt und zu Grünanlagen umgestaltet wurden der Wall um 1800 – ausgerechnet wenige Jahre vor den kriegerischen Auseinandersetzung zwischen preussischen und napoleonischen Truppen 1806. Angeblich, so geht eine Sage herum, sollen sich aber noch alte Kanonen innerhalb des Walls befinden.

When the morning blushes, the autumn leaves glow in the Lübeck ramparts. The green belt around the old town is now perceived as given. Hardly anyone knows that these are the remains of the city’s medieval defenses. Nobody suspects that there were cannons, so-called „fire snakes“, on the hills of the wall, like the „Katzenberg“. The Wall was softened and redesigned into greenery around 1800 – just a few years before the war between Prussian and Napoleonic troops in 1806. Supposedly, a legend goes around, but there are still old cannons inside the walls.