Kriegsspuren

Unmittelbar nach der Lübecker Bombennacht im Jahre 1942, verbaute man die Trümmer in die Landschaft der Stadt. Als Fundament für Neubauten – oder als neue Gründung bereits vorhandener Bauten. 
Als die Marienbrücke, die Anfang der Dreißiger als ein Bauprojekt der Weimarer Republik vollendet und eröffnet wurde, kurz nach dem Krieg renoviert wurde, landeten Kalkquader aus alten, 1942 untergegangenen Lübecker Bauten unter den Brückenpfeilern der Marienbrücke. 
Manchmal, wenn das Wasser der Trave niedrig steht, sind die Figuren, Köpfe und sonstigen Stilelemente der alten Fassaden sogar noch zu sehen.

Immediately after the Lübeck bombing in 1942, the rubble was built into the landscape of the city. As a foundation for new buildings – or as a new foundation of existing buildings. When the Marienbrücke, which was completed and opened at the beginning of the thirties as a construction project of the Weimar Republic, was renovated shortly after the war, lime blocks from old Lübeck buildings, which had been lost in 1942, landed under the bridge pillars of the Marienbrücke. Sometimes, when the water of the Trave is low, the figures, heads and other stylistic elements of the old facades can still be seen.