Kopfsteinpflaster

Sicher eher die Antiquität unter dem Strassenbelägen. Allerdings tückisch für den Radfahrer. Bereits im alten Rom gab es das Kopfsteinpflaster, heute kommt es meistens nur noch als Ergänzung eines historischen Pflasterbestands zur Anwendung. Doch mehren sich die Stimmen, die Kopfsteine dem modernen Asphalt vorziehen würden; schon aus Gründen des Klimawandels. Auf Kopfsteinpflastern versickert Regen schneller, Asphalt versiegelt dagegen den Boden.